Allgemeine Geschäftsbedingungen

kunststoff.
Mike Jochum & Philipp Stalder GbR

Verwaltung:
Max-Hecker-Straße 22
D-64646 Heppenheim
Telefon: +49 (0) 6251 8286005
E-Mail:  info@kunststoffpunkt.de 

Steuernummer:   005 332 30210
USt-IdNr.:  DE344565024

 

1. Geltungsbereich

(1) Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten ausschließlich; entgegenstehende oder von diesen Bedingungen abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Unsere AGB gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Bedingungen abweichender Geschäftsbedingungen des Kunden die Lieferung an den Kunden vorbehaltlos ausführen.

(2) Sofern es sich bei dem Kunden um einen Unternehmer, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen gemäß § 310 Abs. 1 Satz 1 BGB handelt (nachfolgend »Unternehmer« genannt) gelten unsere AGB in ihrer jeweiligen Fassung als Rahmenvereinbarung auch für künftige Lieferverträge mit demselben Kunden, ohne dass wir im Einzelfall wieder auf sie hinweisen müssen; über Änderungen dieser AGB werden wir den Kunden in diesem Fall unverzüglich informieren.

2. Bestellvorgang und Vertragsabschluss

(1) Die in unserem Onlineshop präsentierten Warenangebote sind freibleibend. Unsere Darstellungen von Produkten sind nur als Beschaffenheitsangaben zu sehen und stellen kein Angebot dar, sondern eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden, zu bestellen.

(2) Durch Anklicken des Buttons »In den Warenkorb« kann der Kunde die jeweilige Ware in den virtuellen Warenkorb legen. Das Legen der Ware in den virtuellen Warenkorb ist unverbindlich; es stellt kein Angebot auf Abschluss eines Vertrages dar.

(3) Vor Abgabe einer Bestellung wird dem Kunden der Inhalt des Warenkorbs einschließlich der Kundendaten auf einer Übersichtsseite zusammengefasst. Zunächst hat der Kunde auf der Übersichtsseite im Warenkorb die Möglichkeit, die Bestellung zu ändern oder zu ergänzen. Nach dem Klicken auf »weiter« wird der Kunde aufgefordert zu entscheiden, ob er als Gast bestellen möchte oder ob er ein Kundenkonto anlegen möchte. Bereits bestehende Kunden mit Kundenkonto können sich mit dem zugewiesenen Nutzernamen und Passwort anmelden.

Soweit der Kunde als Gast bestellen möchte, wird er aufgefordert, die zur Bestellung erforderlichen Daten einzugeben. Nach Eingabe der Daten oder Registrierung gelangt der Kunde zur Bestellübersicht. Er kann dort sämtliche Bestelldaten über die vorgesehenen Änderungsfelder korrigieren. Der Kunde versichert, dass alle von ihm bei der Bestellung bzw. Registrierung im Onlineshop getätigten Angaben – Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Bankverbindung – wahrheitsgemäß sind. Änderungen sind unverzüglich mitzuteilen.

(4) Mit dem Anklicken des Buttons »Jetzt Kaufen« gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages ab. Nachdem die Bestellung bei uns eingegangen ist, erhält der Kunde als Zugangsbestätigung seiner Bestellung eine automatisch generierte E-Mail. Dies stellt keine Vertragsannahme dar. Ein Vertrag kommt sodann durch Zusendung der Auftragsbestätigung oder durch Lieferung der Ware zustande. Der Kunde ist – unabhängig von dem bei Bestellungen als Verbraucher bestehenden Widerrufsrecht – bei Ware, welche als »lieferbar« gekennzeichnet ist, 2 Werktage an seine Bestellung gebunden. Im Übrigen beträgt die Bindung längstens 5 Werktage.

(5) Der Kunde kann den Inhalt seiner Bestellung unmittelbar nach Abgabe seiner Bestellung abspeichern und/oder ausdrucken oder auch später – soweit er über ein Nutzerkonto verfügt – jederzeit über die Funktion »Konto« einsehen. Dem Kunden werden die Vertragsbestimmungen einschließlich dieser AGB bei Abgabe seiner Bestellung, spätestens mit Lieferung der Ware, in Textform zur Verfügung gestellt.

3. Speicher- und Ausdruckmöglichkeit der AGB / Vertragssprache

(1) Der Kunde kann diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit auf unserer Website herunterladen, abspeichern bzw. ausdrucken. Zum Ausdrucken oder Speichern gelangt der Kunde über die übliche Funktion des jeweils verwendeten Internetbrowsers. Es besteht auch die Möglichkeit, dieses Dokument in PDF-Form herunterzuladen und zu archivieren (dafür bitte hier klicken). Zum Öffnen der PDF-Datei werden das kostenfreie Programm Adobe Reader (unter www.adobe.de) oder vergleichbare Programme, die das PDF-Format beherrschen, benötigt. Es kann auch die Bestellbestätigung abgewartet werden, die wir dem Kunden per E-Mail nach Abschluss seiner Bestellung an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse zukommen lassen. Diese Bestellbestätigungsmail enthält noch einmal die Daten der Bestellung sowie unsere AGB und lässt sich leicht ausdrucken bzw. abspeichern.

(2) Die Vertragssprache ist Deutsch.

4. Zahlung und Preise

(1) Die in unserem Onlineshop genannten Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Sie sind gekennzeichnet durch den Zusatz »inkl. MwSt.«.

(2) Die Bezahlung der Ware erfolgt grundsätzlich nach Wahl des Kunden nach der von ihm gewählten Zahlungsart.

(3) Bei Bestellungen aus dem Ausland, insbesondere dem außereuropäischen Ausland, können zusätzliche Zölle, Steuern, Gebühren und ähnliche Kosten anfallen, die nicht Teil der ausgewiesenen Preise und von dem Kunden zu tragen sind. Der Kunde hat sich entsprechend zu informieren, z.B. bei den lokalen Zollbehörden.

5. Versandkosten, Lieferung und Gefahrübergang

(1) Der Versand erfolgt auf Kosten des Kunden. Dies ist gekennzeichnet durch den Zusatz »zzgl. Versandkosten«. Auf der Übersichtsseite im Warenkorb vor dem Kauf werden dem Kunden die Lieferkosten vor Abgabe der Bestellung angezeigt.

(2) Für den Fall, dass ein bestellter Artikel und als lieferbar gekennzeichneter Artikel nicht lieferbar sein sollte, weil wir von unserem Lieferanten ohne unser Verschulden, trotz dessen vertraglicher Verpflichtung nicht beliefert werden, sind wir zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. In diesem Fall werden wir den Kunden unverzüglich darüber informieren, dass die bestellte Ware nicht verfügbar ist, und etwaige schon erbrachte Zahlungen unverzüglich zu erstatten.

(3) Sollte ein Produkt nicht lieferbar sein, besteht kein Lieferanspruch. Sollten ein oder mehrere Produkte nicht lieferbar sein, so werden wir den Kunden darüber schnellstmöglich informieren. Sollte der Kunde die Ware bereits bezahlt haben, so wird diesem der entsprechende Betrag unverzüglich zurückerstattet. Werke, die als lieferbar gekennzeichnet sind, werden in der Regel innerhalb von 7 Tagen abgesendet.

(4) Die Lieferzeit verlängert sich angemessen bei die Lieferung beeinträchtigenden Umständen durch höhere Gewalt. Der höheren Gewalt stehen gleich Streik, Aussperrung, behördliche Eingriffe, Energie und Rohstoffknappheit, unverschuldete Transportengpässe, unverschuldete Betriebsbehinderungen z.B. durch Wasser, Maschinenschäden, Brand und allen sonstigen Behinderungen, die bei objektiver Betrachtungsweise nicht von uns schuldhaft herbeigeführt worden sind. Soweit ein solches Ereignis stattfindet, werden wir dies dem Kunden unverzüglich mitteilen. Für den Fall, dass das Leistungshindernis in den vorgenannten Fällen über einen Zeitraum von mehr als 4 Wochen nach den ursprünglich geltenden Lieferzeiten andauert, ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Weitergehende Ansprüche, insbesondere auf Schadensersatz bestehen nicht.

(5) Bei Verbrauchern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware beim Versendungskauf mit der Übergabe der Ware an den Verbraucher oder einen von ihm bestimmten Empfänger über. Dies gilt unabhängig davon, ob der Versand versichert erfolgt oder nicht. Ansonsten geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware an den Spediteur oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt auf den Käufer über.

6. Eigentumsvorbehalt

(1) Die gelieferte Ware bleibt bis zu ihrer vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

(2) Zugriffe Dritter auf die Vorbehaltsware hat uns der Kunde unverzüglich nach Bekanntwerden mitzuteilen.

7. Mängelrechte und Rügeobliegenheit

(1) Soweit es sich bei dem Kunden um einen Verbraucher handelt, verjähren sämtliche Mängelansprüche innerhalb 2 Jahren ab Übergabe.

(2) Soweit es sich bei dem Kunden um einen Unternehmer handelt, verjähren sämtliche Mängelansprüche innerhalb von 1 Jahr ab Übergabe.

(3) Die Ware ist unverzüglich auf Mängel zu untersuchen. Für Unternehmer gilt § 377 ff. HGB.

(4) Drucke, Kaschierungen und Rahmen sind mangelhaft, wenn sie trotz sorgfältiger Produktion mit hochwertigen Materialien nicht dem angebotenen technischen Standard entsprechen.

(5) Die jeweiligen Abbildungen auf der Website sind freibleibend. Es wird keine Gewähr übernommen für geringfügige Abweichungen der gelieferten Ware von der Gezeigten. Bei Kunstdrucken, Grafiken und anderen Druckerzeugnissen sind geringfügige Abweichungen im Farbton gegenüber Mustern, im Format und in der Papier- oder sonstige Oberflächenqualität drucktechnisch nicht völlig vermeidbar. Des Weiteren können Abweichungen im Vorhandensein bzw. der Abmessungen eines Bildrandes oder einer Bildunterschrift vorkommen. Derartige Abweichungen berechtigen nicht zur Mängelrüge. Farbliche Differenzen, Bildbeschnitt oder Farbverschiebungen zwischen den Bildern und Drucken und den Originalen stellen ebenfalls keine Mängel dar.

(6) Drucke, Kaschierungen und Rahmen dürfen weder ganz noch in Teilen direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden, nicht unmittelbar über Heizungen gehängt werden und nicht einer das Niveau normaler Wohnräume übersteigenden Luftfeuchtigkeit ausgesetzt werden. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die angebotenen Drucke nicht wasserfest und von Umwelteinflüssen abhängig sind, ihre Anmutung und Farbigkeit sich verändern und ausbleichen können. Diese unabänderliche Veränderung stellt keinen Mangel dar.

(7) Drucke, Kaschierungen und Rahmen sind insbesondere für den Außenraum, Kellerräume, Bäder und Küchen nicht geeignet. Drucke, Kaschierungen und Rahmen sind sehr kratz- und fleckempfindlich und dürfen daher nur mit Handschuhen oder einem vergleichbaren Schutz angefasst werden.

8. Schadensersatzhaftung

(1) Ansprüche auf Ersatz von Schäden irgendwelcher Art, und zwar auch von solchen Schäden, die nicht an der Ware entstanden sind, bestehen nur

– bei vorsätzlicher Pflichtverletzung durch uns;
– bei einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch uns oder im Falle einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen;
– bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung durch uns oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung unseres gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen;
– bei der schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, soweit die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet wird, hinsichtlich des vertragstypischen, voraussehbaren Schadens;
– in den Fällen, in denen nach Produkthaftungsgesetz bei Fehlern an der Ware, für Personenschäden oder Sachschäden an privat genutzten Gegenständen gehaftet wird;
– bei Mängeln, die arglistig verschwiegen wurden oder deren Abwesenheit wir garantiert haben.

(2) Im Übrigen sind weitergehende Schadensersatzansprüche ausgeschlossen.

9. Besonderheiten Unikate und individuell angefertigte Kunstwerke

(1) Bei Bestellungen von Unikaten gilt ergänzend folgendes: Sofern das auf der Website gezeigte Unikat nicht bereits gedruckt wurde, wird dieser Kunstdruck nach der Bezahlung per Vorauskasse auftragsbezogen für den Kunden erstellt. Dies wird mit dem Kunden durch persönlichen Kontakt, telefonisch oder per Videokonferenz besprochen. Der Kunde bekommt via der von ihm angegebenen E-Mail-Adresse eine Rechnung auf Vorkasse. Nach Begleichung der Rechnung wird mit der Herstellung des Kunstdrucks begonnen. Wird die Anzahlung nicht innerhalb der Frist von 14 Tagen gezahlt, wird der Auftrag storniert. Zum Auftragsbeginn sind von dem Kunden 50% des Preises zu zahlen, zur Lieferung die restlichen 50% zuzüglich der Transportkosten (innerhalb Deutschlands bei einer Versandpauschale i.H.v. 100 EUR, bei Versand ins Ausland höher).

(2) Bei Bestellungen von individuell in Auftrag gegebenen Arbeiten gilt ergänzend: Bei Kunstwerken, die speziell für den Kunden kreiert werden, sind 100% der Kosten zuzüglich Transportkosten per Vorauskasse zu bezahlen. Sollte innerhalb 14 Tagen nach Eingang der Bestellung kein Zahlungseingang erfolgen, wird der Auftrag storniert.

Soweit sich der Kunde entschließt, ein eigens für ihn zu erstellendes Werk zu bestellen, wird er gebeten, das entsprechende Bildnis (Foto) hereinzureichen. Sodann wird ein entsprechendes Kunstwerk als Unikat für ihn angefertigt. Der Kunde versichert, dass er die entsprechenden Rechte am Bild besitzt und stellt den Auftragnehmer von möglichen Regressansprüchen Dritter frei.

(3) Wir behalten uns die Annahme des Angebotes zum Abschluss eines Auftrags oder Werkvertrages stets vor. Wir behalten uns vor, Aufträge abzulehnen, falls bei der Auftragsabwicklung Rechte Dritter verletzt oder gegen Gesetze verstoßen würde.

(4) Im Rahmen von im Auftrag hergestellten Werken steht dem Kunden, auch wenn dieser Verbraucher ist, gemäß § 312g II Nr. 1 BGB, kein Widerrufsrecht zu.

10. Nutzungsrechte und Urheberrecht

(1) Die auf unserer Website, in unserer Online-Galerie und Publikationen gezeigten Abbildungen und die vertriebenen Produkte sind urheberrechtlich geschützt. Der Kunde ist nicht berechtigt, die Ware selbst oder durch Dritte herzustellen oder herstellen zu lassen, zu vervielfältigen oder vervielfältigen zu lassen. Hierzu bedarf es einer ausdrücklichen Genehmigung in Form von Übertragung von Nutzungsrechten seitens des jeweiligen Künstlers und der Galeristin.

(2) Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.

(3) Wir behalten uns das Recht vor, die verkauften Unikate in Büchern oder auch sozialen Medien abzubilden, ebenso Postkarten oder limitierte Auflagen von Drucken herzustellen, allerdings in einem stark verkleinerten Format.

(4) Ein mit übersandtes Echtheitszertifikat zu einem Unikat versichert, dass dieses Kunstwerk in der Machart und Größe nur 1x existiert.

11. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland mit Ausnahme des UN-Kaufrechts.

(2) Bei Verträgen zu einem Zweck, der nicht der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Berechtigten zugerechnet werden kann (Vertrag mit Verbraucher), gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

(3) Ist der Geschäftspartner Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, wird als Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten sowie als Erfüllungsort unser Geschäftssitz vereinbart.

NUR für Künstler:

Kooperations- und Vermittlungsvertrag

Im  Sinne  einer  partnerschaftlichen  und  fairen  Zusammenarbeit  schließen  die  Vertragspartner  folgende Vereinbarung:

  • 1 Vertragspartner

Vertragspartner sind:

1.)  nachstehend „kunststoff.“ genannt,

und

2.)  Künstler ……. nachstehend „Künstler“ genannt

Adresse  
Telefonnummer:
E-Mail-Adresse:
Bankverbindung (Bank, Bankleitzahl, Konto-Nr.)                                                                                             

  • 2 Kooperationsvereinbarung /Geltungsbereich
  1. Der Vertrag regelt alle Geschäftsbeziehungen zwischen kunststoff. und dem Künstler.

Maßgeblich ist immer die jeweils gültige Fassung. Alle Sondervereinbarungen oder Ergänzungen bedürfen der Schriftform.

  1. Vertragsgegenstand

2.1. Gegenstand des Vertrages ist die Zusammenarbeit und Vermittlung von Kunstwerken über die Online-Plattform von kunststoff. www.kunststoffpunkt.de an Käufer der Plattform sowie die Vermittlung von Auftragsarbeiten an Geschäftspartner von kunststoff., wofür kunststoff. eine Kommission im Falle des Verkaufs von 20% des Verkaufspreises und/oder des Auftragsvolumens erhält.  

2.2 Der Künstler beauftragt kunststoff. somit mit dem Verkauf der von ihm zur Einstellung auf der Website von kunstsoff./Shop eingestellten und verwalteten Kunstgegenstände und auch zu weiteren individuell verhandelten Aufträgen von Kunden von kunststoff.

2.2. kunststoff. erhält die Vertragsprodukte nicht physisch, sondern lediglich virtuell im Shop der Online-Plattform. Die Vertragsprodukte, die kunststoff. vom Künstler zur Vermittlung erhält, verbleiben deswegen bis zu ihrer Übereignung an einen Käufer im Eigentum und in Verantwortung des Künstlers.

2.3. Der Künstler hat die Möglichkeit, sein Angebot jederzeit durch Ersuchen der Löschung des Produktes aus der Datenbank zurückzuziehen, solange keine Bestellung erfolgt ist. Ist eine Bestellung eingegangen und wurde dem Künstler per Email zugestellt, bleibt der Verkauf an den Käufer bei

kunststoff. rechtsverbindlich und die Kommission wird fällig.  

  • 3 Vertragsdauer/Kündigung

3.1. Die Kooperation/Zusammenarbeit beginnt am ________ und wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

3.2. Bei  Vorliegen  eines  wichtigen  Grundes  sind  die  Parteien  nach  vorheriger  Abmahnung  jederzeit berechtigt,  den  Vertrag  fristlos  zu  kündigen.  Wichtige  Gründe  können  insbesondere  in  einem wiederholten oder sehr schwerwiegenden Verstoß gegen Pflichten aus diesem Vertrag liegen.

3.3. Der   Vertrag   kann   ferner   fristlos   gekündigt   werden,   wenn   wesentliche   Vertrags-grundlagen wegfallen.  In  einem  solchen  Falle  sind  von  den Parteien einvernehmliche Regelungen zur Abwicklung des Vertrages zu treffen.

3.4. Die Kündigung bedarf der Schriftform.

  1. Aufgaben und Pflichten von kunststoff.

4.1. kunststoff. verpflichtet sich zum Verkauf der Artikel über www.kunststoffpunkt.de . Unberührt bleibt das Recht von kunststoff., die Artikel an Käufer zu veräußern, die sich direkt an kunststoff. wenden, jedoch wird kunststoff. keine weiteren Vertriebskanäle wie andere Webseiten oder Handelsplätze nutzen, ohne vom Künstler dafür eine schriftliche Genehmigung eingeholt zu haben.

4.2. Der Künstler verkauft auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko an den Käufer, den kunststoff. ihm mittels Bestellformular genannt hat, wofür kunststoff. die vereinbarte Kommission erhält.  

4.3. Die Beantwortung von Käufer-Anfragen, Korrespondenz mit den Käufern bis zur Bestellung werden vollumfänglich von kunststoff. übernommen. Der Künstler unterstützt dabei nach besten Kräften und bestem Wissen kunststoff. hinsichtlich der Beantwortung spezifischer

Nachfragen zu Beschaffenheit, Herkunft, Herstellung etc. des Artikels.

4.4. Mit der Bestellung tritt kunststoff. dem Künstler alle Forderungen in Höhe des Rechnungs-betrages abzüglich der vereinbarten Provision und alle Lieferverantwortlichkeiten ab, die aus dem Ausführungsgeschäft gegen einen Dritten erwachsen; der Künstler nimmt die Abtretung an und übernimmt die Fortführung der Geschäftsabwicklung inklusive des Lieferrisikos in die Eigenverantwortung.

4.5. kunststoff. stellt dem Künstler ein Kontingent an Bilduploads für Kunstwerke für den Shop zur Verfügung. Über dieses Kontingent kann der Künstler über die gesamte Dauer der Kooperation frei verfügen.

4.6. Die Durchstellung der Bestellungen direkt an den Künstler erfolgt erst nach vollständiger Bezahlung des Rechnungsbetrages nebst Versandkosten.  
4.7 Mit den vereinbarten Abrechnungsmodalitäten sind alle Ansprüche des Künstlers abgegolten.  

Für alle erforderlichen Abgaben (Steuern, Sozialversicherung) auf die Einnahmen ist der Künstler selbst verantwortlich.

  1. Aufgaben und Pflichten des Künstlers

5.1. Die Einstellung, Betreuung und Beschreibung der einzelnen Kunstwerke erfolgt durch kunststoff. in Abstimmung mit dem Künstler.
5.2. Der Künstler verpflichtet sich, kunststoff. nach Erhalt der Bestellung eines eingestellten Kunstwerkes die vereinbarte Provision zu leisten und erhält dafür eine Provisionsabrechnung. Die Höhe der Provision beträgt 20% vom Verkaufswert. Eine Provisionsgutschrift erfolgt für den Fall, dass nachgewiesen werden kann, dass ein Käufer seinen Artikel nicht angenommen oder wieder retourniert hat. Die Beweislast gegenüber kunststoff. trägt der Künstler, der ein solches Storno gegenüber kunststoff. nachzuweisen hat. Eine solche Beweisführung muss lückenlos und nachvollziehbar sein. Umgehungsgeschäfte führen zur sofortigen Beendigung der Kooperation.

5.3. Einen verkauften Artikel (egal auf welchem Weg er verkauft wurde) hat der Künstler sofort nach Erhalt der Bestellung aus seinem Warenkorb zu entfernen, um eingestellte Artikel nicht der Gefahr einer Doppelbestellung auszusetzen.

Bilder, die der Künstler vor einem Verkauf über kunststoff. aus dem Shop löschen lassen will, müssen zuerst kunststoff.  unter Angabe der Gründe angezeigt werden. Nicht als Grund gilt, wenn der Künstler plötzlich nicht mehr mit seiner Auswahl einverstanden ist, die er beim Einstellen gegenüber kunststoff. genehmigt hat.  

5.4. Treten Veränderungen (etwa Beschädigungen) oder andere Erkenntnisse, die eine Änderung der Beschreibung ergeben im Verlauf der Einstellung eines Kunstwerkes auf, so ist der Künstler verpflichtet, die Beschreibung umgehend anzupassen, um Enttäuschungen eines Käufers von vorneherein zu vermeiden.  

5.5. Zur sofortigen Beendigung der Kooperation führt die Umgehung von kunststoff., d.h., wenn der Künstler mit einem früheren Käufer oder Auftraggeber im Anschluss an eine Geschäftsanbahnung über kunststoff. Privatgeschäfte abwickelt. Für den Fall, dass ein solches Vergehen nachgewiesen wird, haftet der Künstler gegenüber kunststoff. mit dem vollen Kaufpreis bzw. Auftragswert. 
Von dieser Verpflichtung wird der Künstler nach Ablauf von 3 Jahren nach der Geschäftsanbahnung mit dem jeweiligen Kunden durch kunststoff. freigestellt.

  1. Delcredere (Risiko Forderungsausfall)

Kunststoff. steht für die Erfüllung von Verbindlichkeiten der Käufer, die über kunststoff. bestellen, gegenüber dem Künstler, der die Plattform und die Vermittlungstätigkeit von kunststoff. nutzt, nicht ein. Der Künstler verpflichtet sich gegenüber dem Kunden und auch gegenüber kunststoff., die AGB ́s von kunststoff., insbesondere in der Abwicklung der Verkäufe einzuhalten.

  1. Selbsteintritt

Kunststoff. ist berechtigt, eingestellte Werke des Künstlers auch selbst zu erwerben, wobei kunststoff. als regulärer Käufer gegenüber dem Künstler auftritt.

  1. Haftungsfreistellung

8.1. Der Künstler stellt kunststoff. von Gewährleistungsansprüchen, die der Käufer gegenüber dem Künstler als Folge von Mängelrüge oder sonstigen Widrigkeiten eines Warenproduktes hat, frei. 

8.2. kunststoff. übernimmt keinerlei Haftung für Produktwahrheit der eingestellten Ware. Ergibt sich, aus welchen Gründen auch immer, eine Haftung von kunststoff. gegenüber einem Käufer, resultierend aus einem Vermittlungsgeschäft, das kunststoff. dem Künstler abgetreten hat, so

verpflichtet sich der Künstler, kunststoff. von allen Haftungen freizustellen.

  1. Schlussbestimmung

9.1 Für Streitigkeiten zwischen dem Künstler und kunststoff. gilt deutsches Recht.
9.2 Die Parteien vereinbaren einvernehmlich vor Beschreitung des Rechtswegs zunächst über eine Mediation eine gütliche Regelung zu erlangen

9.3 Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zwischen das zuständige Gericht am Sitz von kunststoff. 

9.4 Nebenabreden, ergänzende oder abändernde Bestimmungen bedürfen der Schriftform. 

9.5 Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein bzw. werden, berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die Vertragspartner verpflichten sich vielmehr in einem solchen Fall, eine wirksame oder durchführbare Bestimmung an der Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren

Bestimmung zu setzen, die den wirtschaftlichen Bestimmungen des Vertrages soweit wie möglich entspricht.

_________________________________________

Datum und Unterschrift

 

NUR für Verbraucher:

Widerrufsbelehrung / Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (kunststoff., Mike Jochum & Philipp Stalder GbR, Max-Hecker-Straße 22, D-64646 Heppenheim, Telefon: +49 (0) 6251 8286005, E-Mail: info@kunststoffpunkt.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Musterformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an

kunststoff.
Mike Jochum & Philipp Stalder GbR
Verwaltung:
Max-Hecker-Straße 22
D-64646 Heppenheim
Telefon: +49 (0) 6251 8286005
E-Mail:  info@kunststoffpunkt.de   

zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.


Ende der Widerrufsbelehrung

*************************************

HINWEIS BEI INDIVIDUELL ANGEFERTIGTEN KUNSTWERKEN

Es besteht KEIN Widerrufsrecht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind – § 312g II Nr. 1 BGB. Dies gilt für alle individuell auf Bestellung angefertigten Kunstwerke.

*************************************

Widerrufsformular

Wenn Sie den Kaufvertrag widerrufen wollen, dann machen Sie bitte folgende Angaben und senden diese per E-Mail an info@kunststoffpunkt.de  oder per Post an

kunststoff.
Mike Jochum & Philipp Stalder GbR
Verwaltung:
Max-Hecker-Straße 22
D-64646 Heppenheim
Telefon: +49 (0) 6251 8286005
E-Mail:  info@kunststoffpunkt.de 

 

Muster-Widerrufsformular zum Herunterladen